Über mich

Als Erziehungswissenschaftlerin (Univ.) – seit 1990,
Sozialtherapeutin (für Einzel- und Gruppenarbeit) – seit 1994,
Mediatorin (BAFM e.V. ) – seit 1998,
Lehrtätige im Erwachsenen- und Weiterbildungsbereich – seit 2000,
Sachverständige im Familienrecht – seit 2003,
Gesundheits- und Naturcoach – seit 2016

habe ich in langjährigen Tätigkeiten viele Erfahrungen in empathisch beratender oder auch diagnostischer und gestaltender Gesprächsführung sowie der Leitung von Gruppen und Kursen gewonnen – für Menschen, die in belastenden Lebenssituationen waren, die Rat suchten oder Unterstützung und Begleitung wünschten.

Dazu gehören besonders Ehe- und Partnerschaftsberatung, Trennungs- und Scheidungsberatung, Familienmediation, Trauer- und Mobbingberatung und Familienpsychologische Begutachtung.

Zusätzliche Grundausbildungen habe ich erworben in: Methoden der Biografiearbeit und Methoden der Energetischen Psychotherapie wie Quantenheilung, Kinesiologie, Meridiane Energietechnik u.a.

In Fortbildungen erweitere ich ständig mein Wissen, z.B. über: Stress, Burnout und Resilienz, Psychosomatik und ganzheitliche Gesundheit, Bindung, Beziehung und (Selbst-)Liebe, Hochsensibilität, Umgang mit Gefühlen und Konflikten, Gewaltfreie Kommunikation, Trauerbegleitung und Mobbing, Selbsterkenntnis und Selbstheilung.

Meine Praxis finden Sie in Hagen-Hohenlimburg, im Ortsteil Elsey,
(Abfahrt von der A 46 Richtung Iserlohn) Im Gersegge 44.
Parkmöglichkeiten sind vor dem Haus gegeben.
Die Praxis befindet sich im Erdgeschoss und ist auch für Bewegungs-Eingeschränkte gut zu erreichen.

 

Worum es mir geht

Ausgestattet mit einer hohen Sensibilität gelingt es mir meist besonders gut, ein tiefes Verstehen für Klienten in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zu entwickeln. Verständnis und Annahme bieten den Boden dafür, sich selbst zu akzeptieren. Dies wiederum ermöglicht auch eine offene Selbstreflexion, die uns Aufschluss gibt über unsere frühen Prägungen, begrenzende Überzeugungen und unsere wahren Wünsche und Bedürfnisse.

Diese Selbsterkenntnis ist die grundlegende Voraussetzung, um für sich selbst gut zu sorgen, das eigene Potenzial zu entfalten und somit seine physische und psychische Gesundheit zu fördern bzw. zu erhalten. Die Auseinandersetzung mit unserer individuellen Persönlichkeit weist uns Wege zu Achtsamkeit und Liebe – für uns und andere. Der Weg zu Zufriedenheit und Glück geht nur über eine gute Beziehung zu sich selbst.

Und nur, wenn man sich selbst annehmen und wertschätzen kann, wenn man mit sich selbst liebevoll umgehen und für seine eigene Zufriedenheit sorgen kann, ist man in der Lage, bereichernde Beziehungen zu führen, die von Liebe, Achtung, Respekt, Toleranz und Verbundenheit geprägt sind, und somit das eigene Wohlergehen steigern.

Dinge, die uns widerfahren, die uns krank machen oder uns in eine Krise stürzen, betrachte ich als Anstöße zum Lernen und Verändern. Für diese Weiterentwicklung möchte ich Ihnen mit Impulsen zur Seite stehen und Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten.

Und wenn es gelingt, dem Einzelnen zu ein bisschen mehr Zufriedenheit und Gesundheit zu verhelfen; wenn es gelingt, die Beziehungen zwischen Menschen, aber auch die von Menschen zu ihrer lebendigen Umwelt, zu Tieren und zur Natur, zu verbessern, freue ich mich über einen winzig kleinen Anstoß, der dazu beitragen kann, die Welt ein klein wenig glücklicher und friedlicher zu machen.

„Ich bin ein Kind des Himmels, ich bin ein Kind der Erde,
geborgen und frei zugleich.
Ganz einmalig und einzigartig und doch ein Teil des Ganzen,
ich bin ein Kind von Himmel und Erde!“
(aus dem Lied von Gila Antara)
www.youtube.com/watch?v=YUb1qsp60nI

Bearbeiten
Top